Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl 2017

Ob sich wohl angesichts der großen Festlichkeiten in Hermannstadt im August genug finden, um die Gemeinde „Seiburg“ im Festzug der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl zu repräsentieren? Ja keine Frage. Auf den harten Kern der Heimatgruppe Seiburg ist Verlass. Wie jedes Jahr haben sie sich auch diesmal wieder getroffen, sich mit ihren Trachten geschmückt und sind stolz gemeinsam mit ihren Landsleuten durch die festlich geschmückten Gassen Dinkelsbühls gezogen.

Unter dem Motto „Verändern – Erneuern – Wiederfinden“ stand das diesjährige Treffen im Zeichen der Reformation vor 500 Jahren. Neben den wichtigen Aspekten der Veränderung und Erneuerung steht im Rahmen des jährlichen Treffens für uns Seiburger vor allem das Wiederfinden im Mittelpunkt, das Besinnen auf die gemeinsamen Wurzeln und Werte. Das führt in diesem Jahr zum 67. Mal vom 2. bis 5. Juni die Siebenbürger Sachsen zu ihrem traditionellen Heimattag in Dinkelsbühl zusammen.

Für uns Seiburger ist dies neben den Drei-Jahres-Treffen die Gelegenheit uns einmal im Jahr wieder zu finden und gemeinsam im größeren Rahmen des Treffens unserer Verbundenheit über unseren Heimatsort „Seiburg“ Ausdruck zu verleihen.

Wie jedes Jahr, so bleibt auch in diesem Jahr am Ende die Hoffnung, dass es das nächste Mal wieder ein paar mehr werden, die ihre gemeinsame Vergangenheit für 4 Tage wiederaufleben lassen, um trotz Veränderung und Erneuerung das Vergangene, dass uns zusammenhält, immer wieder zu finden und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Bilder von der Seiburger Gruppe:

Beitrag zum 67. Heimattag der Siebenbürger Sachsen auf Siebenbürgen.de mit vielen Bildern und Filmbeiträgen

Kommentare sind deaktiviert.